Teilnahmebedingungen für Rennteams

1. Rennstrecke
Der Start wird am Fahrradweg „An der alten Schule“ ca. 100 m vom Strandhaus Café Bistro festgelegt. Das Ziel befindet sich in Höhe des Eingangs zur Festwiese.  Die Streckenlänge beträgt ca. 300 m (einspurig). Die Höhendifferenz beträgt ca. 10 m.

 

2. Fahrerlager
Das Fahrerlager befindet sich auf dem Parkplatz „Am Eichbrand“. Zutritt zum Fahrerlager haben nur die Teilnehmer, Betreuer sowie die Helfer des Veranstalters und von diesen offiziell Beauftragte. Werkzeug muss selbst mitgebracht werden. Die Seifenkiste bleibt während der Veranstaltung auf dem zugewiesenen Platz und darf nur nach Aufruf zum Start gerollt werden. Im Fahrerlager werden die Teilnehmer von Helfern des Veranstalters betreut.

 

3. Vorstart
Die vom Veranstalter eingesetzten Helfer sind bei der Startaufstellung und dem Transport der Seifenkisten auf die Startrampe behilflich.

4. Start
Der Start erfolgt von einer der Fahrbahnneigung angepassten Rampe mit halbautomatischer Startvorrichtung.

4. Ziel
Nach der Zieldurchfahrt hat der Fahrer den Weisungen der Helfer für den Rücktransport ins Fahrerlager zu folgen. Dabei werden Gruppen von Fahrern gebildet, welche die Seifenkisten nach Anweisung die Rennstrecke wieder hochschieben.

5. Zeitmessung
Die Zeitmessung erfolgt durch manuelle Zeitnahme nach vorheriger Registrierung des Fahrers über QR-Code. Die Zeitnahme kann in der Genauigkeit abweichen, da kein elektronisches Zeitnahmesystem eingesetzt wird. Die Ergebnisse der Zeitnahme werden im Internet zeitnah veröffentlicht. Ein Protest gegen die Zeitnahme ist nicht zulässig.

6. Wertung
Klasse 1 (Mannschaftswertung): Sieger ist das Team mit der kleinsten Gesamtlaufzeit von 3 Fahrern aus 2 Wertungsläufen.

Klasse 2 (Kreativ-Wertung): Sieger ist das Team mit der von der Rennleitung (50%) und dem Publikum (50%) am besten bewerteten Leistung in der Gestaltung der Seifenkiste und in der Show beim Vorstart. Von der Rennleitung werden Punkte beim Rennstart von 1 – 10 vergeben. Die Publikumswertung findet im Rahmen der Siegerehrung durch Lautstärkemessung statt.

7. Unterbrechung / Abbruch des Rennens
Über eine Unterbrechung oder einen Abbruch des Rennens entscheidet die Rennleitung. Im Falle eines Abbruchs werden die bis dahin absolvierten Läufe gewertet. Das bedeutet, dass u. U. auch der Probelauf mit in die Wertung genommen werden kann. Ein Protest gegen diese Entscheidung der Rennleitung ist nicht möglich.

ACHTUNG: Auch bei Regen kann nach erfolgter Überprüfung der Streckensicherheit durch die Rennleitung der Start freigegeben werden. Bitte denken Sie deshalb an regenfeste Kleidung und eine Abdeckung für ihre Seifenkiste.

8. Technische Abnahme
Die technische Abnahme (TA) für alle Kisten erfolgt am 11. Mai ab 12:30. Alle Seifenkisten werden auf die Einhaltung der Vorgaben bzw. Bauvorschriften überprüft. Die bestandene TA ist Voraussetzung zur Teilnahme an den Wertungsläufen. Das TA-Team behält sich das Recht vor, auch während des Rennablaufes erneute Prüfungen vorzunehmen und bei Regelverstößen oder auftretenden Sicherheitsrisiken (z.B. instabiles Fahrverhalten, ungenügende Bremswirkung usw.) die Seifenkiste vom weiteren Rennablauf auszuschließen. Gegen Entscheidungen der TA-Prüfer ist ein Protest ausgeschlossen. In der Seifenkiste dürfen sich keine losen Gegenstände (Flaschen, Werkzeuge, Plüschtiere, etc.

9. Start-Nummern (QR-Code)
Die Registrierung der Fahrer für die Zeitnahme pro Lauf erfolgt direkt am Start per QR-Code. Die Ausgabe der QR-Codes erfolgt am Renntag im Bereich des Fahrerlagers zwischen 13:30 und 14:30 Uhr.

10. Schutzhelme
Während eines jeden Laufes ist von allen Teilnehmern ein Schutzhelm (oder Kopfschutz bei komplett geschlossenen Seifenkisten) zu tragen. Die Verwendung von Knie- und Ellenbogenschonern wird empfohlen.

11. Technische Hilfsmittel
Alle Hilfsmittel zum Antreiben der Räder (mechanisch, elektromechanisch, pneumatisch etc.) sind verboten. Jegliche Art von Beschleunigungsmechanismen und -methoden während der Start- oder Rennphase sind nicht erlaubt. Bei Verstößen erfolgt die Disqualifikation.
Gegen diese Entscheidung ist ein Protest nicht möglich.

12. Reparaturen
Auch nach einer Reparatur muss die Seifenkiste den Vorgaben bzw. Bauvorschriften entsprechen. Reparaturen während des Rennens müssen unter der Überwachung durch einen Beauftragten der Rennleitung durchgeführt werden.

Verzögert eine Reparatur den Rennablauf, kann die Rennleitung den Ausschluss des Teilnehmers verfügen. Gegen diese Entscheidung ist ein Protest nicht möglich.

13. Preise
Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Die ersten 3 jeder Klasse erhalten zusätzlich einen Pokal. 

14. Versicherung, Verzichtserklärung
Für das Rennen wird von Veranstalter eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Ansprüche, die über die Leistungen der Versicherungsgesellschaft hinausgehen, werden nicht anerkannt (siehe Teilnahme- und Haftungsbedingungen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Teilnehmer und deren Erziehungsberechtigte verzichten von sich aus auf jeden Anspruch gegen die Veranstalter und alle von ihnen mit der Durchführung des Rennens beauftragten Personen durch Unterschrift auf der (siehe Teilnahme- und Haftungsbedingungen).

Jeder Teilnehmer am Grünheider Seifenkistenrennen und dessen gesetzlicher Vertreter erkennt für sich die Bestimmungen dieser Ausschreibung, einschließlich der noch zu erlassenen Zusatzbestimmungen, durch seine Unterschrift auf der Nennung zum Rennen vorbehaltlos an.

15. Zusatzbestimmungen
Die Rennleitung kann Zusatzbestimmungen erlassen. Sie werden am Renntag ausgehängt und durch den Streckensprecher verkündet. Sie sind dann Bestandteil dieser Ausschreibung und haben dieselbe Gültigkeit.